4.2015

4 Wer | Was | Wo
Die Kärntner Business-Szene im Überblick.

6 Weibsbild
Carmen Goby macht aus Unternehmen Marken. Sie selbst ist schon eine.

11 Alles außer gewöhnlich
Unter Zug erst zeigt der Bogen seine Kraft, weiß Horst Pörtschacher.

17 nah | fern
Schicksalsstadt Sarajevo: Wie aus Freunden Geschäftspartner werden.

22 Bettgeflüster
Im chilligen Seeparkhotel entspannt M.U.T.-Redakteurin Manuela Mark.

23 Mittagstisch
Gaumenfreuden für Geschäftsesser und Genießer, vorgekostet von Karin Waldner-Petutschnig, diesmal beim multikulturellen Wallnerwirt in Arnoldstein.

24 Alles, was Recht ist!
Tipps, Tricks&Trends für das Überleben im Steuerdschungel von Steuerberaterin Christiane Holzinger

36 Business|Class
Großstadtbeduine am Schaidasattel: Winterausfahrt mit dem neuen Renault Kadjar.

38 Chefsache(n)
Isabella Schöndorfer freut sich auf die „Bauernweihnacht“.

40 Niveau ist keine Handcreme
…und Stil nicht der Griff eines Besens: Zeitgemäße Benimmregeln unterrichtet Anstands-Dame Maria Radinger.

41 Pitch
Sieben Tipps für bessere PR gibt Katja Kogler.

41 Bücher-Ecke
Gediegene Lektüre für Herz, Hirn und Seele, ausgewählt von Helmut Zechner.

42 Bits | Bytes
Streifzüge durch die wunderbare Welt der IKT: Wie CarIT die Welt der Automobilität umprogrammiert. Und online das Marketing verändert.

45 Bund | Bühne
Sommerliche Szenen aus Kärntens größter Business-Familie.

50 Meine Meinung
Der digitale Wandel betrifft alle Lebensbereiche. Was das für die Wirtschaft und die Gesellschaft bedeutet, umreißt Bettina Lorentschitsch, Präsidentin der Julius-Raab-Stiftung.

7 Stolz sein auf Kärnten
Haider, Hypo, Heta, Haftungen? Schluss mit Depression, verlangt WK-Präsident Mandl: Kärnten ist ein aktiver, attraktiver Lebens- und Wirtschaftsstandort. Warum wir die Zukunft packen, erzählen Landeshauptmann Kaiser (SP) sowie die Landesräte Benger (VP) und Holub (G).

14 Start-ups: Megatrend oder Eintagsfliege?
Aufbruchstimmung, tolle Leute und die Option des aufrechten Scheiterns.

21 Reise | Freizeit
Simplify your Gastro-Job: Mit der Kellner-App zum Erfolg.

Seite 26
Bezirksstellen in der Wirtschaftskammer wurden konstituiert

25 Führungswechsel
Wer bleibt, wer kommt? WB wählte seine Bezirksobmänner.

28 Neu an Bord
Hildegard Weiss aus Himmelberg ist in die Rolle ihres Vaters in dessen Holztransportunternehmen hineingewachsen – und jetzt in den Wirtschaftsbund.

29 Zeit für Zuversicht
Teile der Kärntner Wirtschaft befinden sich notgedrungen in einem Investitionsstreik. Umso wichtiger sind die mutigen Unternehmen und Persönlichkeiten, die sich von der schlechten Stimmung nicht anstecken lassen und mit Erfolg vorangehen. Schluss mit Depression, die Zukunft ruft, meint WK-Präsident Mandl.

35 Gastkommentar
Je mehr die Welt Kopf steht, umso wichtiger wird der Humor, predigt der Mediziner, Gründer der CliniClowns und Business-Trainer Robert F. Szeliga.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.